Aktuell!


Gemeinsames Baumschmücken in Uedesheim

Auch wenn der Weihnachtsmarkt in Uedesheim coronabedingt abgesagt wurde, der Weihnachtsbaum, der auf dem Dorfplatz steht, am 1. Advent herrlich geschmückt. Darum kümmerten sich am vergangenen Sonntag eifrige Schulkinder, tatkräftig unterstützt von einem Dutzend Feuerwehrleuten unter Leitung von Stefan Richartz. Sie waren mit einer hohen Leiter angerückt, halfen Mädchen und Jungen beim Hinaufklettern, damit sie den selbst gebastelten Baumschmuck in die Zweige hängen konnten – motiviert durch begeisterten Applaus ihrer Eltern. Im Anschluss gab es ein kleines Weihnachtskonzert, die Uedesheimer Fanfarenbläser rundeten die Schmück-Aktion musikalisch ab. Dominik Rottmann, stellv. Vorsitzender des örtlichen Heimatvereins, der jedes Jahr den Weihnachtsbaum aufstellt, war zufrieden: „Es war einfach schön zu sehen, wieviel Spaß die Kinder hatten. So konnten wir uns gemeinsam – allen negativen Ausblicken zum Trotz – zur Vorfreude auf das Fest ermuntern.“ EB


Weihnachtsbaum aufgestellt!

Am 24. November 2021 wurde der diesjährige Weihnachtsbaum aufgestellt. Dank an den Gartenbaubetrieb Hilgers in Grimlinghausen!
Am Sonntag, dem 28.11. wird er ab 15:00 Uhr von Kindern der St. Martinus-Grundschule geschmückt werden.

Der Uessemer Kalender 2022 ist erschienen!


Leider mussten wegen der Infektionslage unsere Veranstaltungen im November und Dezember abgesagt werden:

Der Weihnachtsmarkt am 28.11. (1. Advent) kann nicht durchgeführt werden und

Der Vortrag von Paul-Heimz Kramp zum Uedesheimer Deich am 7. Dezember kann nicht stattfinden.

Wir bedauern beides außerordentlich.


Besuch auf Schloss Dyck

Ein vielseitiger Nachmittag auf einer eindrucksvollen Schlossanlage

Ein Besuch von Schloss Dyck, eingebettet in eine wundervolle Kulturlandschaft, ist gerade im Herbst immer ein Erlebnis. Darum ließen sich 21 Mitglieder des Heimatvereins Schönes Uedesheim unter der sachkundigen Anleitung von Margret Rehli durch die Schlossanlage führen, die auf eine fast 1000-jährige Geschichte zurückblicken kann. Höhepunkt war der Besuch der Schlosskapelle, deren Existenz im Jahr 1351 erstmal dokumentiert wurde und die nach einem Umbau zwischen 1897 und 99 ihre heutige Gestaltung erhielt. Bestaunt wurde vor allem die farbenprächtige Deckenbemalung, die den Heiligen Maternus, Schutzheiliger der gräflichen Familie Salm-Reifferscheidt, bei der Anbetung der Dreifaltigkeit zeigt.

Nach einem fast zweistündigen Rundgang lud der Heimatverein die Teilnehmer in der „Remise“ zu Kaffee und Kuchen ein. Dass Schloss Dyck mit seinen  zahlreichen Events öfter einen Besuch wert ist, darauf wies der Vorsitzende Rotger Kindermann ausdrücklich hin. Er nannte u.a. den Schlossherbst, das Lichtfestival im September, die Dycker Schlosskonzerte oder die Schlossweihnacht, die an den vier Adventswochenenden wieder jeweils von Freitag bis Sonntag stattfindet. Da das Wetter einigermaßen passabel war, nutzten viele Vereinsmitglieder die Gelegenheit zu einem Spaziergang durch den herbstlichen Park. Den Abschluss bildete eine Apfelverkostung, bei der die „Obstfamilie“ Kallen zum Probieren von elf verschiedenen Apfelsorten einlud. Spätestens jetzt wusste jeder, dass Äpfel wegen ihrer vielen Vitamine und Mineralstoffe so gesund sind. (rk)


Hansefest in Neuss!


Einladung zum Ausstellungsbesuch

herzlich laden wir Sie ein zu einem Besuch der Ausstellung UNSER LAND. 75 Jahre Nordrhein-Westfalen am Freitag, den 17. September 2021 um 16:15 Uhr.

Treffpunkt ist das Haus der Geschichte NRW (Behrensbau)  Mannesmannufer 2, 40213 Düsseldorf.

Die Gruppenführung beginnt um 16:30 Uhr und dauert 90 Minuten. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Ausstellung zeigt die facettenreiche  Entwicklung des Landes NRW seit Gründung 1946. Die Briten fügten damals die Rheinprovinz mit dem preußischen Westfalen zusammen. So  entstand unser Heimatland, zugleich das größte Bundesland der neuen  Bundesrepublik Deutschland. Die Präsentation dieses historischen  Rückblicks erhielt viel Anerkennung. Ein Grund mehr, sich diese  Ausstellung gemeinsam anzusehen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.  Warten sie mit Ihrer Zusage nicht zu lange, da ein Gruppenbesuch nur  mit max. 15 Personen möglich ist. Der Besuch findet im 3-G Status statt. Bitte schicken Sie uns bis zum 15. September per mail Ihre Zusage!


Dixieklänge zum Neustart

Mit dem 101. Konzert setzt der Förderverein Schloss Dyck nach einer längeren Corona-Pause seine Konzertreihe fort. Am 15 August ab 11:00 Uhr macht die Dixieland-Band „Hot Jazz Boys“ im Innenhof des Schlosses den Auftakt mit Oldies, Rock-, Beat- und Countrymusik. „Mit ihren vielseitigen Repertoire wird  die Gruppe uns aus einem langen musikalischen Winterschlaf herausreißen“, sagt die neue Vorsitzende des Fördervereins Birte Wienands. Der Eintrittspreis für die Jazz-Matinee beträgt 25,- Euro, eingeschlossen darin ist der Besuch des wunderschönen Parks von Schloss Dyck. Laut Wienands wird die Durchführung garantiert, da es sich um eine Open-Air-Veranstaltung mit genehmigtem Hygienekonzept handelt. Weitere Konzerte mit klassischer Musik finden am 17. Oktober, 1. November und 15./16. Dezember statt. Kartenbestellung unter tickets@schlossdyck.de oder direkt an der Schlosskasse, Jüchen (Parkeingang, Tel. 02182/82 42 90). RHK


Breaking news:

Uedesheim hat ab Montag, dem 17. Mai ein eigenes Corona-Testzentrum!

Durch stetiges Bohren dicker Bretter ist es dem SV Uedesheim gelungen, ein Testzentrum nach Uedesheim zu bekommen. So, wie es auch der Bezirksausschuss in seiner letzten Sitzung gefordert hat.

Es befindet sich im Sportlerheim neben dem Schützenplatz. Es hat geöffnet:

  • Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr,
  • Mittwoch von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr,
  • Samstag von 09:00 bis 13:00 Uhr.
  • Am Sonntag ist es geschlossen.

Termine lassen sich vor Ort oder unter www.vitasale-testen.de und 02131/4024324 buchen.

Es wurde versichert, dass die Website jetzt auch für Uedesheim funktioniert.

(Stand: 27.05.2021)


Der neue Bezirksausschuss

Dank der Unterstützung unserer Mitglieder*Innen hat der Rat der Stadt Neuss entschieden, den Bezirksausschuss Uedesheim in seiner bewährten Form zu erhalten.

Etwas ist doch neu: Die ortsansässigen Vereine dürfen jeweils eine Person benennen, die beratend, jedoch ohne Stimmrecht, an den Sitzungen teilnehmen kann. Der Heimatverein hat Herrn Hubert Nix benannt. Er ist allen alten Uedesheimern und vielen Neubürgern bekannt: Er ist ein richtiger Ur-Uedesheimer und hat zusammen mit unserem Gründungsvorsitzenden K.-R. Himmes das Buch „Landwirtschaft in Neuss-Uedesheim, gestern und heute“ verfasst. Er wird die Uedesheimer Belange kompetent vertreten!

Die konstituierende Sitzung des Bezirksausschusses Uedesheim wird als Präsenzveranstaltung am Donnerstag, dem 29. April 2021 ab 17:00 Uhr im Rathaus als hybride Veranstaltung stattfinden. Ein Teil der Mitglieder tagt im Rathaus, die übrigen werden online zugeschaltet. Wer als Zuhörer teilnehmen will, oder weil er eine Frage hat, wendet sich bezüglich der Einwahl an die städtische Betreuerin des Bezirksausschusses Frau Steffens, Tel.: 02131 90-2090.


Dieser Winter ist etwas Besonderes: Seit Langem erleben wir wieder Schneefall und ein Rheinhochwasser. Unser Mitglied Dietmar Steinhaus hat diese Tage in Bildern festgehalten:



Danke!

Wir danken allen Uedesheimerinnen und Uedesheimern, die in einer beispiellosen Aktion Ende des letzten Jahres an zwei Tagen
mehr als 700 Unterschriften
für den Erhalt des Bezirksausschusses zusammengebracht haben! Danke an alle, die fleißig ihre Nachbarn aktiviert haben!

Wir haben Erfolg gehabt: Der Bürgermeister und der Rat (wegen Corona entscheidet im Moment nur der Hauptausschuss) haben eingesehen, dass der Ärger in Uedesheim zu groß wird, wenn man uns den eigenen Bezirksausschuss nimmt und haben einen Kompromiss gefunden, der den bisherigen Bezirksausschuss ohne Wenn und Aber erhält. Mitentscheidend war natürlich die Geschlossenheit der Bürgerinnen und Bürger in Uedesheim und der Umstand, dass wir im Eingemeidungsvertrag von 1929 ein (inzwischen in Frage gestelltes) Recht auf einen eigenen Ausschuss haben.

Auch die jährliche Bürgerversammlung mit dem Bürgermeister bleibt uns erhalten!

Also:

Erfolg auf der ganzen Linie!